Diebstahl, Mord und Totschlag im 16. Jahrhundert


Diebstahl, Mord und Totschlag im 16. Jahrhundert
Diebstahl, Mord und Totschlag im 16. Jahrhundert
Am Montag, 23. Januar, 19 Uhr, wird die Edition „Kriminalregister der Stadt Dresden von 1517 bis 1569“ im Stadtarchiv Dresden auf der Elisabeth-Boer-Straße 1 präsentiert. Im Beisein der Kulturbürgermeisterin Annekatrin Klepsch, den Herausgebern Thomas Kübler und Prof. Jörg Oberste sowie der wissenschaftlichen Bearbeiterin Mandy Ettelt wird die Edition vorgestellt. Geschichtsinteressierte sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist kostenfrei.
Mit der Buchpräsentation knüpft die Edition der Kriminalregister von 1517 bis 1569 an die bislang vorliegende sechsbändige Edition der ältesten Stadtbücher Dresdens und Altendresdens (1404 bis 1535) an. Die Stadtbücher geben zahlreiche detaillierte Informationen zur Bürgerschaft, zur Arbeit des Stadtrates, zum Verhältnis zum Landesherrn und anderen städtischen Entwicklungen. Das Kriminalregister der Stadt Dresden gibt hingegen historische Einblicke über die mehr als 500 Strafdelikte von Dresdner Bürgern sowie Auswärtigen aus den Jahren 1517 bis 1569, die von Gotteslästerung und Beleidigung über Diebstahl, Ehebruch, Unzucht bis hin zu Mord und Totschlag reichen.
Welchen kaltblütigen Mord beging Hans Schumann, dass man ihn auf dem Markt der körperlichen Marter aussetzte, bevor man ihn in der Elbe ertränkte? Weshalb wurde der Dieb Mattis Topfer nicht mit der für Diebe üblichen Todesstrafe, dem Galgen, gerichtet, sondern auf dem Scheiterhaufen verbrannt? Diese Fragen und noch mehr beantwortet das Kriminalregister und deckt die verbrecherischen Neigungen der gemeinen Bevölkerung innerhalb Dresdens im 16. Jahrhundert auf.
Die Weiterführung des bereits im Jahre 2005 begonnenen Editionswerks der Dresdner Stadtbücher ist der Mithilfe und Mitwirkung vieler Beteiligter zu verdanken. Dazu zählen Kolleginnen und Kollegen des Stadtarchivs Dresden und des Amtes für Kultur und Denkmalschutz, die das Projekt unterstützt haben.
21.01.2017 - www.dresden.de
 Sachsen erleben
Deutsches Damast- und FrottiermuseumDeutsches Damast- und Frottiermuseum
Schenaustr. 3
02779 Großschönau
Sächsisches Schmalspurbahn-Museum RittersgrünSächsisches Schmalspurbahn-Museum Rittersgrün
Kirchstr. 4
08359 Breitenbrunn
DINO-FITNESS EckersbachDINO-FITNESS Eckersbach
Max-Planck-Str. 42
08066 Zwickau
Dorfmuseum GahlenzDorfmuseum Gahlenz
Gahlenzer Straße 105
09569 Oederan
ElbamareElbamare
Wölfnitzer Ring 65
01169 Dresden
 Essen und Trinken
Parkhotel Bad SchandauParkhotel Bad Schandau
Rudolf-Sendig-Str. 12
01814 Bad Schandau
Gaststätte FriedenseicheGaststätte Friedenseiche
Lange Gasse 59
02739 Eibau-Walddorf
Weingutmuseum HoflößnitzWeingutmuseum Hoflößnitz
Knohlweg 37
01445 Radebeul
PohlteichschänkePohlteichschänke
Pohlteichweg 7
08107 Kirchberg
Adams GasthofAdams Gasthof
Markt 9
01468 Moritzburg

Galerie am Domhof gewährt „Einblicke“ in die Kunstsammlung der Wismut


„Einblicke - Ausgewählte Werke der Wismut Kunstsammlung“ lautet der Titel der neuen Sonderausstellung in der Zwickauer Galerie am Domhof. Zu sehen sind etwa 80 Werke aus der einzigartigen Sammlung der Wismut GmbH. Die Ausstellung steht auch in Zusammenhang mit der Stadtgeschichte. In heutigen Stadtteil Crossen wurden von 1950 an Uranerze verarbeitet und aufbereitet. Zeitweise mehr als 2.500 Menschen arbeiteten in dem Betrieb. Die Sanierung dieses Standortes soll 2019 abgesch...
20.01.2017 - www.zwickau.de

Einstellungsoffensive für kommunale Kitas und Horte in Dresden


Mit einer Einstellungsoffensive will der Eigenbetrieb Kindertageseinrichtungen zusätzliches Personal für den Betrieb seiner knapp 180 kommunalen Kindertagesstätten und Horte gewinnen. Vor wenigen Tagen hat er dafür über 200 Stellen für pädagogische Fachkräfte und 100 Stellen für Assistenzkräfte ausgeschrieben. Die Ausschreibungen laufen noch bis zum 21. Januar 2017 (Ausschreibung Assistenzkräfte, Chiffre-Nr. EB55/503) bzw. 28. Februar 2017 (Ausschreibung pädagogische Fachkrä...
19.01.2017 - www.dresden.de

Perfekte Mischung aus Sport und Show


Die ursprünglich aus den USA stammende Trendsportart erfreut sich auch bei uns in Deutschland immer größerer Beliebtheit. Cheerleading bietet die perfekte Mischung aus Sport und Show – anspruchsvolle Akrobatik- und Turnelemente sowie geschmeidige Tanzeinlagen verpackt in eine dynamisch erzählte Choreografie garantieren kurzweiligen Unterhaltungsfaktor.
Seit zwölf Jahren werden nun auch schon in der SACHSENarena Riesa offizielle Wettkämpfe im Cheerleading und Cheerdance ausg...
18.01.2017 - www.sachsenarena.de

Gedenken an Opfer des Nationalsozialismus


Am Freitag, dem 27. Januar 2017, findet um 11.00 Uhr am Gedenkstein für die Opfer des Außenlagers des KZ Groß-Rosen (Neusche Promenade/ Eingang Waggonbau, vor der Spreebrücke) eine öffentliche Gedenkveranstaltung und Kranzniederlegung statt. Bundesweit wird an diesem Tag der Opfer des Nationalsozialismus gedacht. Die Gedenkveranstaltung wird gestaltet von Schülerinnen und Schülern der Oberschule Gesundbrunnen und dem Jugendblasorchester Bautzen. Es spricht Karsten Vogt, Frak...
17.01.2017 - www.bautzen.de
 Termine
Café Sachsen - renoviert
Sternplatz 1
01067 Dresden
21.01.2017 17:00
Gastgeber; Die Herkuleskeule
Am Morgen danach
Freiberger Straße 39
01067 Dresden
21.01.2017 19:30
Gastgeber; Comödie Dresden
Café Sachsen - renoviert
Sternplatz 1
01067 Dresden
21.01.2017 20:00
Gastgeber; Die Herkuleskeule
Side-by-Side
Lindenauer Markt 21
04177 Leipzig
21.01.2017 20:00
Gastgeber; LOFFT - das Theater
Dresdner Winterzauber
Altmarkt
01067 Dresden
22.01.2017 10:00 - 22:00
 Übernachten
Pension Reblaus
Beethovenstr. 15
01689 Weinböhla
Pension Auf der HeidePension Auf der Heide
Hauptstr. 120
02799 Waltersdorf
Gästehaus am ErzgebirgskammGästehaus am Erzgebirgskamm
Auenstr. 1
08349 Johanngeorgenstadt
Gasthaus zum BrüderchenGasthaus zum Brüderchen
Königsbrücker Str. 6
01936 Koitzsch
Pension BaierPension Baier
Dorfplatz 3
04519 Rackwitz

Kontakt | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Changelog | Impressum | Werbung