Schweizer Sammler schenkt Zwickau Werke von Ekkehart Rautenstrauch


Schweizer Sammler schenkt Zwickau Werke von Ekkehart Rautenstrauch
Schweizer Sammler schenkt Zwickau Werke von Ekkehart Rautenstrauch
Der Schweizer Sammler Felix Stählin aus Basel hat am heutigen Montag in den KUNSTSAMMLUNGEN ZWICKAU Max-Pechstein-Museum Werke des in Zwickau geborenen Künstlers Ekkehart Rautenstrauch an die Oberbürgermeisterin der Stadt Zwickau Dr. Pia Findeiß übergeben. Ebenfalls anwesend war Prof. Walter Schnerring, Studienkollege und Freund des Künstlers, durch dessen Vermittlung die Werke nun nach Zwickau gekommen sind.
Übergeben wurden folgende Werke von Ekkehart Rautenstrauch: drei Objekte (Schaukästen) mit 3-D-Brillen-Konstruktion: „Folioscopes“ („Sägen, Metronom, Sanduhr“, „Wolf und Hund“ sowie „Elekttopartition“) sowie drei Einzelwerke, Computermalerei („Sägen, Metronom, Sanduhr“, „Wolf und Hund“ und„Elekttopartition“). Außerdem nahm die Oberbürgermeisterin eine DVD unter dem Titel „Brachland“ entgegen (9 1/2 Minuten mit Widmung an Stählins).
Das Sammlerehepaar, Heidi und Felix Stählin aus Basel, hat die Objekte 2007 im Rahmen einer Ausstellungseröffnung erworben. Die Werke stammen aus den Jahren 2006/07. Mit der Schenkung kehrt Ekkehart Rautenstrauch, der seit 1968 in Frankreich lebte und dessen Werke in zahlreichen französischen Museen gezeigt wurden, in seine Geburtsstadt zurück.

Ekkehart Rautenstrauch und Walter Schnerring lernten sich an der Kunstakademie Stuttgart kennen und blieben bis zum Tod Rautenstrauchs 2012 eng befreundet. Schnerring, später Hochschullehrer (PH und Universität in Kunstgeschichte), förderte den Künstler auch in Deutschland und begleitete viele seiner Ausstellungen.

Ekkehart Rautenstrauch (1941-2012) war ein deutsch-französischer Künstler und lebte seit 1968 in Nantes/Frankreich. In seinen Arbeiten versuchte Rautenstrauch, Musik und Malerei zu vereinen. So wie Töne, Rhythmen und Klänge sich zu einem Klangraum fügen, so sollte auch in seiner Kunst mit Farben, Zeichen und Bewegung ein „Bildraum“ entstehen.
Um die Plastizität seiner Bilder zu erhöhen, begann Rautenstrauch schon sehr früh, seinen Bildern Schnüre, Seile, Holzlatten und Plastikfiguren vorzulagern. Gern arbeitete er auch mit dem Mittel der Stereoskopie, um ein virtuelles Raumerleben zu ermöglichen. Sehkästen und „Sehbetrachter“ (observateurs stéréoscopiques), mehr Plastik als Sehhilfe, wurden aufgestellt.
Nach seinen Jahren in Paris begann Ekkehart Rautenstrauch in der Natur zu arbeiten. Er analysierte die Strömungen in der Zeitgenössischen Kunst, fing an, die eigene künstlerische Position kritisch zu hinterfragen. Hinzu kam die Lehrtätigkeit an der Kunstakademie und später an der Hochschule für Architektur in Nantes.
22.11.2017 -
 Sachsen erleben
Freizeitzentrum HainsFreizeitzentrum Hains
An der Kleinbahn 24
01705 Freital
Galerie HieronymusGalerie Hieronymus
Friedrich-Wieck-Str. 11
01326 Dresden
Die Theater ChemnitzDie Theater Chemnitz
Käthe-Kollwitz-Str. 7
09111 Chemnitz
Fitfun WilthenFitfun Wilthen
Mönchswalder Strasse 1
02681 Wilthen
Kino MetropolKino Metropol
Zwickauer Str. 11
09112 Chemnitz
 Essen und Trinken
Bowling-BarBowling-Bar
Bornaische Straße 73
04416 Markkleeberg
Restaurant TamarisRestaurant Tamaris
Wachsbleichstr. 27
01067 Dresden
Stiller FritzStiller Fritz
Liliensteinstrasse 22
01814 Porschdorf
Pulverturm an der FrauenkirchePulverturm an der Frauenkirche
An der Frauenkirche 12
01067 Dresden
Biergarten am Stausee SohlandBiergarten am Stausee Sohland
Stausee 2
02689 Sohland

Schumann Plus-Reihe endet mit besonderem Gitarrenkonzert


Schumann Saitenweise gibt es am Sonntag, den 26. November 2017 um 17 Uhr im Robert-Schumann-Haus Zwickau. Zu Gast wird mit dem Spanier Rafael Aguirre einer der gefragtesten klassischen Gitarristen weltweit sein. Er spielt im letzten Schumann Plus-Konzert des Jahres 2017 Originalwerke und Bearbeitungen von Albeniz, Mendelssohn Bartholdy, Schumann, Regondi, Granados und Tárrega.
Robert Schumann experimentierte mit mehreren Werken durch den Einsatz der Gitarre, nahm in den ver...
21.11.2017 - www.schumannzwickau.de

Die Orte des Miteinanders


Das Kulturhauptstadtbüro startet jetzt eine zweite große Bürgerbefragungsaktion und möchte von den Dresdnerinnen und Dresdnern wissen: Wo sind Ihre Orte des Miteinanders? Wo befinden sich die Orte in Dresden, an denen Sie mit Freunden, aber auch mit anderen, ganz unterschiedlichen Leuten zusammenkommen? Orte, die das Gemeinsame stärken oder neu beleben. Gemeint sind zum Beispiel Gebäude, Plätze oder die Elbwiesen – Orte, an denen sie sich gerne mit anderen treffen, miteinand...
16.11.2017 - www.dresden.de

Weil ich es mir wert bin!


Wer sich in Dresden kostenlos und anonym auf HIV, Hepatitis und Syphilis testen möchte, bekommt am Donnerstag, den 16. November zwischen 19 und 22 Uhr, dazu Gelegenheit. Die Beratungsstelle für AIDS und sexuell übertragbare Infektionen bietet in Zusammenarbeit mit der AIDS-Hilfe Dresden e. V. und dem Lederclub Dresden e. V. auf der Prießnitzstraße 51 diese Testaktion zum wiederholten Mal an.

Das Ergebnis kann bereits am darauffolgenden Tag zwischen 19 und 20 Uhr am gleich...
15.11.2017 - www.dresden.de

Mehr Notbetten für Wohnungslose Dresdner


Die Stadt Dresden stellt im Winter zusätzliche Notschlafplätze für wohnungslose Menschen bereit. „Wie in den letzten Wintern stehen von Dezember bis März zehn zusätzliche Notschlafplätze zur Verfügung. Wohnungslose Menschen finden hier Schutz vor Unterkühlung und Erfrierung. Die Notbetten ergänzen als kurzfristige Übernachtungsmöglichkeit von 22 bis 7 Uhr die regulären Angebote in Übergangswohnheimen und Gewährleistungswohnungen. Je nach individuellem Bedarf vermitteln die M...
14.11.2017
 Termine
Lachkoma
Schloßstr. 2
01067 Dresden
23.11.2017 19:30
Gastgeber; Die Herkuleskeule im Kulturpalast
Julia Engelmann
Schloßstr. 2
01067 Dresden
23.11.2017 20:00
Gastgeber; Kulturpalast
Alles bleibt anders
Schloßstr. 2
01067 Dresden
24.11.2017 19:30
Gastgeber; Die Herkuleskeule im Kulturpalast
Leise flehen meine Glieder
Schloßstr. 2
01067 Dresden
25.11.2017 17:00
Gastgeber; Die Herkuleskeule im Kulturpalast
Leise flehen meine Glieder
Schloßstr. 2
01067 Dresden
25.11.2017 20:00
Gastgeber; Die Herkuleskeule im Kulturpalast
 Übernachten
Pension KempePension Kempe
Höhenweg 3
01728 Hänichen
Ferienwohnung Rudolph Ferienwohnung Rudolph
Schulberg 7
01814 Rathmannsdorf
Pension SchanzenblickPension Schanzenblick
Weststr. 8
09484 Kurort Oberwiesenthal
Pension WettinPension Wettin
Freiberger Str. 37
09488 Thermalbad Wiesenbad
Gästezimmer am MärchenbrunnenGästezimmer am Märchenbrunnen
Altlockwitz 23
01257 Dresden

Kontakt | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Changelog | Impressum | Werbung